Erfolgskeks des Monats September – Die alte Schuld

Mutter und Businessfrau – Die alte Schuld!

Nach einer Sommerpause melde ich mich wieder zurück mit dem monatlichen Erfolgskeks. Im Sommer habe ich Euch ja mit Lesestoff versorgt. Das werde ich die kommenden Monate wieder tun. Das nächste Buch ist fast gelesen.

Nun aber zu meinem Erfolgskeks für diesen Monat. Eine Frau, mit der ich in den vergangenen 12 Wochen im Rahmen des Calm-Control &  Clarity Programms gearbeitet habe.

Mutter und Businessfrau – Die alte Schuld des „Ich darf nicht beides haben!“

KM ist Mutter dreier Kinder. Während die ersten beiden Kinder in ihren 20er zu Welt kommen, ist sie bei Kind #3 Mitte 40. Ein letztes Wunschkind, auf das sie nach mehreren Fehlgeburten fast 15 Jahre gewartet hat. 

In diesen 15 Jahren hat sie sich ein eigenes Business aufgebaut. Abend- und Wochenendtermine waren Norm für KM. Jetzt mit Kind Nummer 3 plagt sie das schlechte Gewissen, ob sie – neben ihrer Aufgabe als Mutter – überhaupt Unternehmerin sein darf. Sie fragt sich, ob sie ihrem Kind gerecht wird, wenn sie Vollzeit arbeitet. KM ist gespalten zwischen ihre Aufgabe als Mutter und ihrer Einkommensquelle als Businessfrau. Hier geht es aber nicht nur um den Lebensunterhalt. KM liebt ihre Arbeit, hat sich ihr Business selbst aufgebaut, viel Zeit und finanzielle Ressourcen reingesteckt, bis sie zum heutigen Status Quo gekommen ist. Das so einfach aufgeben ist für sie keine Option und doch quält sie sich immer wieder mit der Schuld weder das eine (Mutter sein) noch das andere (ihr Unternehmen zu führen) richtigzumachen. Sie hat Angst, dass sie immer eine Seite verletzten wird. Ihre kleine Tochter, für die sie nicht immer da sein kann oder ihr Business, das mit Kundenrückmeldungen zu eingeschränkten Öffnungszeiten und weniger Abendterminen für die Kundinnen nicht mehr attraktiv erscheint. Sie sieht sich in einer Zwickmühle.

Mutter und Businessfrau – Emotionen als Marker für Veränderung

KM fühlt sich schlecht. Ständig fühlt sie sich schuldig. Insbesondere dann, wenn ihre kleine Tochter ihr den Abschied schwer macht. Statt Kind #3 ins Bett zu bringen, fährt KM zu einer Abendveranstaltung. Das Weinen ihrer Tochter geht ihr nach. Da ist sie diese Schuld! Sie ist traurig und froh, dass die Autofahrt gut 30 Minuten in Anspruch nimmt, um einigermaßen sortiert beim Netzwerktreffen anzukommen.

Das ist kein Dauerzustand. Zerrissenheit und Trauer blockieren KM sowohl als Mutter, als auch als Businessfrau. Diese Schuld ist nicht hilfreich. Weder für KM, noch für ihre Tochter.

Mutter und Businessfrau – Ein neuer Blick auf die Dinge, die da sind

Gemeinsam erarbeiten wir über Fragebögen und intensive Gespräche, was meine Klientin denkt, fühlt und tut. Ohne tief in die Emotionen zu gehen, ohne das Trauma dieser Schuld gegenüber ihrer Tochter direkt zu spüren, darf sie als Beobachterin ihrer eigenen Situation fungieren und erkennen, was ist und was sein kann.

Eine heilsame Erfahrung, die sich in neuen Handlungsweisen manifestiert.

Die neue Mutter – Die erfolgreiche Businessfrau

KM schreibt ein Tagebuch. In der Zeit in der wir gemeinsam arbeiten dokumentiert sie morgens und abends ihren Tag. Der Tag, der auf sie zukommt, der Tag, den sie gemeistert hat.

Dies ist schnell gemacht. Keine 5 Minuten braucht sie, um diese Aufgabe zu erledigen. Der Punkt: Am Morgen plant sie ihren Tag, weiss was auf sie zukommen wird. KM kann sich so mental auf Tiggersituationen einstellen und im Vorfeld planen, wie sie in dieser Situation agieren wird. 

Die neue Mutter und die erfolgreiche Businessfrau manifestiert sich in ihrem Plan, in ihrem Denken. Sie sieht sich aus der Warte der Beobachterin und managed ihren Tag. Stichworte sind dabei völlig ausreichend für ihr Tagebuch. Wichtig sind die Bilder und Eindrücke in ihrem Kopf, die diesen Tag gestalten.

Am Abend prüft sie, wie der Tag tatsächlich gelaufen ist. Gibt sich das nötige Lob für die toll gemeisterten Situationen und merkt an, wo sie sich hat vielleicht doch noch „ärgern“ lassen. 

ABER: Das Gefühl ist anders. Neu, nie so verletzend oder störend wie vor unserer gemeinsamen Arbeit.

KM berichtet, dass sie in den Triggersituationen ruhig bleibt. Sachlich argumentieren kann und sich insgesamt deutlich ausgeglichener wahrnimmt als zuvor. 

Auch an den Tagen, an denen sie sich überarbeitet und müde fühlt.

Finde Deine “Superpower”. Im Calm-Control & Clarity Programm lernst Du Dich und deine Kräfte kennen.

Du als Mittelpunkt

KM hat gelernt, dass sie selbst wichtig ist. Dass sie auf sich achten muss, ihre Reserven essenziell sind! Das klingt so einfach und lapidar: Aber gerade diese Erkenntnis fehlt vielen Müttern und Businessfrauen, die sich im Alltag aufreiben und an ihrer permanent gefühlten Schuld zerbrechen.

Das muss nicht sein! Du darfst wachsen und erkennen, wie Du Dein Leben und seine Herausforderungen gelassen meistern kannst.

Informiere Dich über das CALM, CONTROL & CLARITY Programm und werde in 3 Monaten zu der ruhigen, gelassenen und glücklichen Frau, die Du tief in Dir drin schon bist. Schule Deine innere Kritikerin in eine verlässliche Beraterin um. Dein eigener innerer Coach, der Dich langfristig voranbringt und die Frau sein lässt, die Du sein möchtest.

Du möchtest mehr erfahren! Schreib mir eine Email! Ich nehme mir Zeit für einen Austausch mit Dir!

Du erreichst mich unter henn_sax@erfolgskeks.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

neun + 2 =