Jeder Tag ist ein neuer Anfang! Neujahrs-Vorsätze

Jeder Tag ist ein neuer Anfang! Neujahrs-Vorsätze

Das Jahr 2023 hat begonnen. Seit 8 Tagen schreiben wir diese Jahreszahl und mit dem Jahresbeginn sind sicherlich 10000000 Vorsätze für das neue Jahr beschlossen worden.

  • Weniger Zucker
  • Mehr Sport
  • Kein Alkohol
  • gesund leben
  • mehr Zeit mit meinen Kindern verbringen
  • mehr Quality-Time mit meiner Partner:in verbringen

Wer es ganz genau wissen möchte, dem sei diese Statistik empfohlen: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/952182/umfrage/umfrage-in-deutschland-zu-den-beliebtesten-neujahrsvorsaetzen/

Wie auch immer diese Vorsätze aussehen: Wir neigen am Ende des Kalenderjahres dazu zurückzublicken und zu hinterfragen, was nicht so gut gelaufen ist. Und dann blicken wir mit großer Vorfreude auf den 1. Januar, denn an diesem Tag ändern wir alles …

Na ja, vielleicht nicht am 1.1. Da haben wir ja noch den Durchhänger von der Silvesternacht und der erste Tag im neuen Jahr, da muss man doch noch mit einem Glas Sekt anstoßen …

Ja, und schwups ist die erste Woche um und die Vorsätze sind vergessen oder hängen gerade mal im „schlechten Gewissen“ fest. Vielleicht werden sie umgesetzt, vielleicht nicht. Je mehr Zeit im neuen Jahr vergeht, umso geringer die Chance, dass der „ach so gute Vorsatz“ in der Realität auch gelebt wird. Der Alltag kommt einfach immer wieder dazwischen und Anfang Februar ist es eh zu spät, was zu tun. Das Jahr ist doch quasi gelaufen!

Neujahrsvorsätze scheinen trotz aller Widrigkeiten ein „großes Ding“ zu sein. Sogar das Bundesamt für Statistik schaut auf die Vorsätze der Bundesbürger:innen und die dort veröffentlichte Liste stimmt sehr gut mit dem überein, was meine Coaching-Klient:innen sich vornehmen.

Gerade im Bereich „Familie“ wünschen sich Mütter und Väter mehr Zeit mit ihren Kindern zu verbringen. Weniger Stress, mehr gemeinsame Zeit ohne Streit und Hektik …

Und gerade da scheitern so viele und das Hamsterrad scheint nie zu stoppen, es sei denn, Gesundheit oder Arbeitgeber stoppen „von außen“ ganz ungeplant. Und plötzlich muss neu gedacht werden …

Was tun, um seine Vorsätze umzusetzen …

Die erste und wichtigste Nachricht:

Der Jahresanfang ist ein Tag im Jahr. Die meisten Menschen gleichen ihren Neustart mit dem Start des Kalenderjahrs ab. Das ist aber nicht notwendig. Jeder Tag ist ein Neustart. Heute ist der erste Tag eines neuen Jahres … so wie jeder Tag der erste Tag ist …

ALSO: Du kannst immer neu starten. Du musst aber auch wollen!

Da kommt gleich meine zweite Feststellung oder in dem Fall Frage:

Was möchtest Du wirklich?

Was ist Dir so viel wert, dass Du diesen Vorsatz, dieses Ziel auch umsetzt. Was ist Dir so wichtig, dass Du ins Tun kommst?

Spätestens nach einem gesundheitlichen Zusammenbruch ist die Neustrukturierung des Alltags deutlich einfacher zu gestalten, als ohne diesen Weckruf!

Nun, es gibt einige Regeln, die das Umsetzen von Vorsätzen – auch ganz ohne Weckruf – optimieren.

7 Regeln, wie sich (Neujahrs-)Vorsätze umsetzen lassen

1. Kleine Ziele setzen
Je weniger komplex, desto kleiner und einfacher der Schritt zu gehen ist, umso besser lässt sich der neue Vorsatz in den Alltag einbauen…

2. Ziele konkret formulieren
Jedes Ziel soll so konkret wie möglich formuliert werden. Male Dir im Kopf aus, was anders sein wird, wenn Du diesen Vorsatz in Deinem Alltag integriert hast. Spüre, wie sich das anfühlt!

3. Belohnungen zwischendurch
Gerade bei Ernährungsumstellungen hat es sich als hilfreich herausgestellt, an Werktagen die Veränderung umzusetzen, am Wochenende oder am Sonntag, aber einen „Ruhetag“ zu haben. Also z. B. die komplette Woche nicht zu frühstücken, aber am Sonntag, diese Zeit mit der Familie am Frühstückstisch mit Freude und gutem gesundem Essen zu genießen.

4. Verbündete suchen
Gemeinsam geht es immer einfacher. Wenn der Partner oder die Partnerin mitzieht, dann geht es meist einfacher. Wenn die Kollegen verstehen, warum Du plötzlich keinen Kaffee mehr trinkst oder den Kuchen verschmäht, werden sie Dich in der Regel unterstützen …

5. Nicht unterkriegen lassen
Es wird immer wieder Rückschläge geben. Macht nichts! Mach weiter! Die schlimmste Niederlage ist es, dann einfach komplett aufzugeben.

6. Pläne publik machen
Je mehr Leute von Deinem Vorsatz wissen, umso mehr baust Du an „Druck“ für Dich auf. Das kann Dir helfen, ein Ziel zu erreichen. Aber ist Druck von außen wirklich der Motivator der Wahl?

7. Nicht zu viele Vorsätze
Starte mit einer kleinen Sache. Zum Beispiel: gehe jeden morgen zu Fuß zur Arbeit, statt das Auto zu nutzen. Die 20 Minuten sind ein perfekter, aktiver Start in den Tag. Es macht nicht viel Aufwand … ganz im Gegenteil, seit Du keinen Parkplatz mehr suchen musst, bist Du viel entspannter … Was immer es ist: starte mit einer Sache. Nicht mit 1000 Dingen auf einmal …

Umsetzungscoaching!

Und doch: All die Regeln mögen hilfreich sein … aber es klappt nicht immer. Meist, weil die persönliche Schmerzgrenze noch nicht erreicht ist.

“Love it, Change it or Leave it”

Wie so oft: Im englischen Sprachraum können Sachverhalte so schön kompakt formuliert werden. Entweder Du magst es, du veränderst es oder Du gehst … Ja, wenn es doch so einfach wäre, sagen dann meine Klient:innen. Und genau das ist der Punkt. Wenn die persönliche Schmerzgrenze nicht erreicht ist, dann ist die Umsetzung eines Vorsatzes extrem schwierig. Umgekehrt formuliert: Ist der Leidensdruck hoch, dann wird die Umsetzung sehr wahrscheinlich!

Gerne möchte ich Regel 4 und Regel 6 aus den oben aufgeführten Vorschlägen herausgreifen.

Verbündete suchen und Pläne publik machen

Nicht Jeder will jedem Arbeitskollegen auf die Nase binden, was er gerade umsetzen möchte. Nicht jeder will an die große Glocke hängen, was sein Ziel oder Plan ist. Das ist verständlich. Trotzdem ist eine Person, die über die Vorsätze, Ziele und Träume Bescheid weiß, ein guter Ankerpunkt. Es ist ein Unterschied, ob ich mir vornehme, bis Freitag einen Text für den neuen Flyer zu schreiben, oder ob ich einer vertrauten Person zusage, den Text bis Freitag für Korrekturen zu schicken.

Was denkst Du: Welcher Text wird fertig sein?

So agiert auch das Umsetzungscoaching. Gemeinsam mit meinen Klient:innen analysieren wir die persönliche Situation und legen gemeinsam die Schritte fest, die es zu gehen gilt, um das gewünschte Ziel zu erreichen. Und dann bleiben wir gemeinsam dran!

Umsetzungscoaching -> Interesse: Dann melde Dich einfach bei Erfolgskeks und wir besprechen Deine Optionen!

Terminbuchung für individuelles Progress Consulting

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

sechs + 5 =