Warum der Erfolgskeks im Monat April noch keiner ist…

Ein Erfolgskeks der noch keiner ist…Warum es so wichtig ist BEREIT für Veränderung zu sein!

Bei Erfolgskeks sprechen wir ganz oft über Rezepte: ERFOLGSREZEPTE.

Wie ein Keks oder Kuchen aus verschiedenen Bestandteilen oder besser gesagt Zutaten zusammengesetzt wird, ist auch das Erfolgsrezept von bestimmten Komponenten abhängig. Nur dann kann es nachhaltig funktionieren.

Zutaten: Backe backe Kuchen …

Ihr kennte bestimmt das Kinderlied. „Backe, backe Kuchen …“ In diesem Lied werden sieben Zutaten eingefordert, um einen guten Kuchen zu backen. Hier nochmals der Liedtext zur Erinnerung:

Backe, backe Kuchen

Der Bäcker hat gerufen

Wer will guten Kuchen backen

Der muss haben sieben Sachen

Eier und Schmalz,

Zucker und Salz,

Milch und Mehl.

Safran macht den Kuchen gehl.

Schieb, schieb in’n Ofen rein!

Es geht auch einfacher. Ein Keksrezept

Für Kekse braucht es auch Zutaten. Ich möchte als Beispiel die britischen Flapjacks auswählen. Ein einfaches Grundrezept aus Butter, Zucker und Haferflocken ist Grundlage dessen, was einen leckeren und sogar fast gesunden Keks ausmacht.

Wer mag, kann noch Mandeln, Vanillezucker oder Rosinen zugeben. Das ist die Luxusvariante. Wer Schokolade liebt, mag auch noch ein paar Stückchen des dunklen Genusses zugeben. Ihr seht also: Eigentlich ganz einfach Flapjacks zu machen, oder?

Flapjacks brauchen Butter. Ohne Butter halten die Haferflocken nicht zusammen.

Zutaten: Ohne Butter geht es nicht!

Man kann an den Flapjacks viel verändern. Man kann sie immer besser, süßer und interessanter machen. Aber ohne Butter? Für Veganerinnen einfach immer mit Margarine ersetzen. Ohne Butter geht nichts. Da fallen die Haferflocken gerade so auseinander, wie ihr sie in die Backschüssel gebt. Ohne Butter geht einfach gar nichts! 

Und so ist das mit jedem Rezept. Ein Bestandteil hält alles zusammen. Ein Bestandteil sorgt dafür, dass alle anderen Bestandteile so richtig zur Wirkung kommen. Das das Rezept im Ganzen etwas Besseres kreiert, als die Einzelbestandteile dies jemals sein können. Haferflocken alleine sind gut, Flapjacks sind besser!

Was kann und darf in deinem Erfolgsrezept nicht fehlen?

Im übertragenen Sinne ist das auch mit dem Backen der Erfolgskekse so. Ganz bestimmte Zutaten sind notwendig, um aus den einzelnen Komponenten ein gut funktionierendes Rezept zusammen kommt. Schauen wir und das einmal an einem Beispiel an.

Meine Klientin L.O. – ein Erfolgskeks, der noch keiner ist!

L.O. ist in einer führenden Position. Sie hat zwei kleine Kinder (beide im Kindergarten) und eine etwas wackelige Beziehung zu ihrem Partner, der nicht Vater der Kinder ist. L.O. steckt in der Rushhour des Lebens. Sie muss Entscheidungen treffen. Muss entscheiden, was ihr wichtig ist, ob Kinder oder Karriere, ob alleine weiter zu leben oder mit dem (ungeliebten) Partner. Vieles liegt an, vieles sollte entschieden werden. Wenn da nur Zeit wäre!

L.O. ist ständig im Hamsterrad. L.O. sagt immer, dass sie was ändern muss. Aber dann passiert nicht viel. L.O. redet über ihre Situation. Sucht Verantwortliche für Ihre Misere (Der Chef, der Partner), aber sie ist noch nicht in der Position ihre Situation zu ändern.

L.O. lebt und sucht im Außen- ein Erfolgskeks mit einem langen Weg zum Erfolg

L.O. braucht einen Raum, ihre Situation zu teilen. Dann hüpft sie für kurze Zeit aus ihrem Rad, nimmt sich 1, 2 Stunden, um über ihr Leben zu lamentieren, um dann wieder in ihr bisheriges Hamsterrad zurückzugehen. Und genauso schnell oder schneller dieses Rad anzutreiben. Das Rad dreht sich weiter und L.O. versucht die ganze Zeit schritt zu halten. Mit dem Drama, mit dem Schmerz und der vielen verlorenen Energie, die diesen Prozess begleitet.

Momentan kann ich für L.O. nur eine gute Freundin sein, die zuhört und vorsichtige Impulse gibt. Aber L.O. ist noch weit weg davon, den großen Schritt zu wagen und sich neben das Hamsterrad zu stellen, die Prozesse und Verantwortlichkeiten in diesem Rad zu beobachten und ganz eigenverantwortlich dieses Rad zu stoppen oder zu verändern.

Warum kann L.O. das noch nicht? Sie muss erst erkennen, dass nur sie Verantwortung für ihre Rolle im Rad übernehmen kann.

L.O. braucht ein bisschen Zeit für ihren persönlichen Erfolgskeks

L.O. macht sich auf die Suche nach Zutaten, die ihr das Leben erleichtern. Aber bevor L.O. die nächste Stufe erklimmen wird. Muss sie sich mit dem Geschehenen auseinandersetzen, sich klar zu überlegen, was sie selbst tun könnte, um ihre derzeitige Situation zu ändern. 

Allerdings ist sie noch nicht zwangsläufig bereit für den Rat anderer oder gar auf diesen Rat eingeben. Aber sie betrachtet, was andere tun, sie erkennt, was für sie möglich sein kann. Sie beginnt in die Zukunft zu blicken und zu hoffen, dass es eine bessere Zukunft für sie und ihre Kinder gibt.

L.O. beginnt langsam verschiedene Dinge für sich auszuprobieren. Aber die Nachhaltigkeit fehlt!

L.O. tut etwas für sich selbst. Ja, sie macht Schritte in die richtige Richtung. Statt z. B. hektisch und schnell zurück an den Schreibtisch oder ins Büro zu gehen, nutzt sie den Rückweg aus der Kita nun ganz bewusst als entspannenden und energie-spendenden Morgenspaziergang wahr. Sie kann dabei ihre Batterien aufladen und einen unbekannten Grad der Entspannung in sehr kurzer Zeit erreichen. 

L.O. tut Dinge, um sich selbst zu helfen. Motivationsschübe wechseln sich allerdings wieder mit Prokrastination ab. Manchmal führt die sich eingeredete Schuld dazu, dass Klientinnen wie L.O. das Wachstum ihrer Persönlichkeit ganz schnell wieder aufgeben und in alte Gewohnheiten zurückfallen.

Irgendwann haben auch Klientinnen wie L.O. genug!

Oft ist es ein gesundheitlicher Zusammenbruch, der Frauen daran erinnert, dass das „für sich selbst Sorge tragen“ kein Egoismus ist, sondern dafür sorgt, dass Familie, Partnerschaft und Businessleben stressfrei und reibungslos laufen kann. 

L.O. hat genug! Jetzt ist die eigene intrinsische Motivation so groß, dass sie bereit ist, alles, was nötig ist zu tun, um sich zu ändern, um aus einer für sie nun nicht mehr tragbaren Situation herauszukommen. Sie ist bereit! Sie will sich ändern!

Zutatenliste für Deinen Erfolg: Zurück zur Butter!

Für L.O. war ihr gesundheitlicher Zusammenbruch das Ereignis, das sie dazu quasi von innen heraus „zwingt“ endlich die alten, nicht hilfreichen Verhaltensweisen der Selbstaufgabe und Selbstverleugnung ihrer Bedürfnisse gegen die Ansprüche des „Außen“ (Arbeit, Familie, …) und die eigenen überzogenen Anforderungen in ihrem Inneren aufzugeben. Diese Bereitschaft zur Veränderung, das ist die geheime Zutat im Erfolgsrezept. Das ist die Zutat, die nicht fehlen darf!

Ist dieser innere Wille die Bereitschaft zur Veränderung da, dann klappt das Rezept 100 %. Die Butter hält die Haferflocken zusammen. Egal ob noch Zucker oder Rosinen, Mandeln oder Vanillezucker oder gar Eier mit hinzukommen. Das Rezept für L.O. wird mit jeder weiteren Zutat besser. Aber ohne Butter, ohne ihre eigene Bereitschaft zur Veränderung wird das Ergebnis nicht nachhaltig sein.

Lass es nicht dazu kommen, dass Du ausbrennst! 

Führe jetzt ein Gespräch und wir arbeiten gemeinsam heraus, welche Zutaten für Dein individuelles Erfolgsrezept schon vorhanden sind.

Buche Dir ganz unverbindlich einen Termin!

Terminbuchung für individuelles Progress Consulting

2 Kommentare zu „Warum der Erfolgskeks im Monat April noch keiner ist…“

  1. Bei diesem Veränderungs- und Erfolgs*Rezept läuft mir das Wasser im Munde zusammen und ich bekomme Appetit – auf die Verwandlung meines Lebens, die auch noch süß und knusprig schmecken kann. Mögest Du noch viele dieser Kekse gebacken bekommen. Herzlichsten Dank für diesen geschmack*vollen Lebens*Genuss … ;-o))

  2. Pingback: Welttag des Backens oder Erfolgskekse backen – Erfolgskeks

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

vierzehn − vier =