Challenge Vereinbarkeit – eine Herausforderung

Erfolgskeks_Businessfrau_Wechseljahre

Am 15.10.2021 hatte ich die Gelegenheit an den #FrauenWirtschaftsTagen zu sprechen. Eine Aufgaben, auf die ich mich sehr gefreut habe.

An dieser Stelle nochmals ganz herzlichen Dank für die Businessfrauen, die diese wunderbare Veranstaltung mit insgesamt 44 BusinessImpulsen organisiert haben (allen voran Petra Bösner-Handelmann, von unique e.V.)!

Das Thema der FrauenWirtschaftsTage war die  Challenge Vereinbarkeit. 

Challenge bedeutet Herausforderung

Challenge bedeutet Herausforderung. Vereinbarkeit ist offensichtlich eine Herausforderung. Interessant, ist es dabei, dass sich die FrauenWirtschaftsTage mit diesem Thema auseinandersetzen. Ich bezweifle, dass eine Wirtschaftsveranstaltung von und für Männer gemacht diesen Titel tragen würde…schon garnicht in Kombination mit „Challenge“

Aber: Wir sind aber Frauen – und die Veranstaltung war – von wenigen Ausnahmen abgesehen – durchgehend von Frauen besucht. Da ist dieses Thema, die Challenge Vereinbarkeit genau richtig. 

Denn das Leben an sich ist eine Herausforderung…

Ist das Leben einer Frau eine Herausforderung?

Das Leben einer Frau kann in 4 Phasen unterteilt werden. Da ist das Kind. Wie der Artikel schon vorausschickt ist das Kind oder das Mädchen noch „neutral“. Dann aber wird das Mädchen zur Frau. 

Die junge Frau kämpft mit hormonellen Achterbahnfahrten, ihr Körper verändert sich nach draußen sichtbar und die erste Periode macht den Status „Girl, you are a woman!“ an einem Datum fest. Die junge Frau muss erst zu sich selbst finden. Ihre Umwelt nimmt sie oft nicht ernst…ist sie doch „viel zu jung“, um genug Erfahrung zu haben, um das Wort zu erheben. Wir der gleichaltrige Junge in der Regel als „junger Mann“ bezeichnet und aktiv dazu aufgefordert Herausforderungen anzunehmen, bleibt die junge Frau oft „das Mädchen“ oder „die Kleine“. Auch behandeln Eltern ihr Töchter meist mit mehr Vorsicht als dies den Söhnen wiederfährt. Das heißt leider oftmals, dass der jungen Frau weniger Eigenverantwortung zugesprochen wird. 

In der Rush-Hour des Lebens, das ist die Phase zwischen 25 und 35 (40) passiert dann plötzlich alles auf einmal. Partnersuche, Kinder/Familienphase, Karriere. Genau hier: zwischen Kind und Karriere wird die Katastrophe Vereinbarkeit sichtbar!

Die nächste Herausforderung beginnt Ende Dreißig und kann bis zum 60 oder 65 Lebensjahr andauern. Die Wechseljahre stellen Frau vor weitere hormonelle Umbrüche. Hat sie sich nun an den wiederkehrenden Zyklus und seine Phasen gewöhnt, scheint Mutter Natur nun nochmal alles neu zu gestalten. Die Umbauphase im eigenen Körper geht mit diversen Nebenerscheinungen einher. Das Vertrauen in sich und den Körper und seine Reaktionen können hier zeimlich durcheinander gewürfelt werden.

Mit 65+ dürfen wir uns als „alt“ bezeichnen. Wir haben ein tolles Leben gelebt. Wir sind immer noch aktiv, aber wir müssen nicht mehr alle Bäume selbst ausreißen. Manchmal reicht es im Hintergrund zu erläutern, wo man die Säge am Besten ansetzt…

Zurück zu unserer Herausforderung „Vereinbarkeit“

Schaue ich die Frauen aus meinem Bekanntenkreis an, dann zeigt sich hier das gleiche Bild, wie auch bei meinen Klientinnen:

Diese Frauen spielen nie nur eine Rolle. Sie sind nie nur Businessfrauen. Sie sidn Mutter, Tochter, Ehefrau, Liebhaberin, Unternehmerin und viel zu oft das Mädchen für alles.

Auch ich habe viele Rollen gespielt. Einfach NUR Businessfrau war ich nie!

Mein erstes Business – ein Bildungsinstitut habe ich aufgebaut, da war mein großer Sohn 3, mein zweiter Sohn ist in meinem zweiten Businessjahr geboren. Und so jonglieren wir Frauen mit vielen verschiedenen Bällen (Rollen), die wir in der Luft halten. So entspannt wie auf dem Bild ist das meist nicht…

schnell fallen die Bälle zu Boden. Das hat Auswirkungen auf Dich….und das hat Auswirkungen auf Dein Business. Bei mir war es ein kompletter Zusammenbruch! Burn-Out. Zeit zum Nachdenken….

Challenge Vereinbarkeit – der Weg ist weit! 

Vereinbarkeit kann kein alleiniges Frauenproblem sein. Wo ist Gleichberechtigung, wo ist Chancengleichheit, wenn Vereinbarkeit von Familie und Karriere nur auf den Schultern der Frauen ruht? Da ist nicht viel (oder keine?) Gleichberechtigung. Zahlen die in den Monaten des HomeOffice und HomeSchooling von der Hans-Böckler-Stiftung als auch durch Studien von Prof. Jutta Allmendinger erhoben wurden, zeigen: so modern und gleichberechtigt, wie wir das glauben, sind wir leider nicht als deutsche Gesellschaft. Die CARE-Arbeit bleibt bei den Frauen. Die arragieren um die Kinder im Home-Schooling, um die zu betreuenden Eltern herum ihren Business-Alltag.

Ich gestehe: hier in Deutschland gibt es (obwohl sich schon vieles verbessert hat) noch deutliche strukturelle Probleme in Sachen Vereinbarkeit. Eine Ganztagesbetreuung in der Grundschule, die es nur von Montag bis Mittwoch gibt, lässt einen ebenso die Stirn runzeln, wie die endlosen Diskussionen über Personalmangel, den GenderPayGap und das Fehlen erfolgreicher weiblicher Vorbilder.

#Erfolgskeks #Vereinbarkeit

Gerne möchte ich Dich dazu auffordern mir drei Schlagworte zu schicken, die Dir mit dem Thema Vereinbarkeit in den Kopf kommen. Poste einfach auf deinen sozialen Medien/in deinem Profil

#erfolgskeks #vereinbarkeit und dann deine drei persönlichen Schlagwörter im Zusammenhang mit dem Thema Vereinbarkeit!

Ich freue mich auf die Impulse!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.